Was erwartet Sie in meiner Praxis?

Zeit für Sie!

Es gibt keine allgemeine Sprechstunde, sondern jeder Patient bekommt einen Termin nach Vereinbarung. Damit ist gewährleistet, dass uns genügend Zeit zur Verfügung steht. Wenn Sie einen Termin zur Erstuntersuchung haben, sollten Sie ca. 1 Stunde Zeit mitbringen.

Machen Sie sich bitte gegebenenfalls vorher kurze Stichpunkte zu Ihren aktuellen Beschwerden, welche Krankheiten/ Kinderkrankheiten Sie hatten, welche Impfungen bei Ihnen durchgeführt wurden und welche Medikamente Sie zur Zeit einnehmen. Alle diese Dinge sind der Ausgangspunkt für eine fundierte Diagnose.

Während des ersten Termins findet eine umfassende Anamnese (Aufnahme der Krankengeschichte) einschließlich verschiedener Untersuchungen statt; je nach Diagnose und zeitlichem Rahmen auch die erste Behandlung.

Eine wichtige Säule in meiner Praxisarbeit ist die Labordiagnostik. In der Regel findet in Verbindung mir dem Erstgespräch eine Blutuntersuchung statt. Aufgrund Ihrer Untersuchungs- und Laborbefunde wird dann ein individueller Therapieplan ausgearbeitet.

Wie viele Behandlungen notwendig sind, entscheidet sich von Fall zu Fall. Unverbindlich lässt sich aus Beobachtung und Erfahrung das folgende sagen:

Bei akuten Schmerzzuständen, Infekten o.ä. Beschwerden reichen manchmal 1-2 Behandlungen völlig aus. Ein Organismus, dessen Regulationssystem durch chronische Erkrankungen geschwächt ist, arbeitet anders als ein gesunder Organismus und setzt damit Grenzen, die akzeptiert werden müssen.

Aus diesem Grund ist es kaum möglich, eine länger bestehende Krankheit in „Nullkommanichts“ zu beheben. In diesen Fällen empfiehlt sich in der Regel eine Serie von einigen Behandlungen. Die Anzahl der notwendigen Behandlungen richtet sich nach dem Allgemeinzustand des Patienten. Bei dem einen sind es 4-6, beim nächsten 10-12 Sitzungen.  Es gilt: Sie kommen so oft wie nötig und so selten wie möglich.